Kleine Übersicht über Haus- und Personenschaden-Versicherungen

Im Bereich der Hausversicherungen bietet heute jedes der großen Versicherungsunternehmen Produkte sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Sektor an.

Wichtig hierbei ist zu unterscheiden, was versichert werden soll. Bei Hausversicherungen sollte der Eigentümer zum Beispiel Feuer, Blitzschlag, Naturkatastrophen wie Flut, Hagel und Erdbeben versichern können. Bei Industrieanlagen kann ein Unternehmen eine Versicherung gegen Schäden von außen abschließen, aber auch gegen Schäden, die während des Betriebs entstehen.

Die klassische Gebäudeversicherung ist in Deutschland eigentlich eine nicht-gewerbliche Wohnraumversicherung, die bei Mischnutzung dies ausdrücklich im Vertrag benennen muss . Versichert sind grundsätzlich nur fest mit dem Erdboden verbundene Gebäude und Gebäudebestandteile.Versichert sind übrigens auch Einbauküchen, wenn sie maßgeschneidert sind, Gartenhütten und Wohnwagen auf dem Grundstück hingegen nicht. Heute lassen sich auch Heizungsanlagen mitversichern. Auch wenn vielleicht keine Revolution zu erwarten ist, lassen sich Häuser und Gebäude auch gegen Vandalismus versichern. Mit der Gebäudeversicherung sind aber nicht die Gegenstände im Haus versichert, das wiederum erledigt eine Hausratsversicherung.

Bei Personenschadenversicherungen gibt es verschiedene Ansätze. Eine private Haftpflichtversicherung deckt diese zum Beispiel ab. Die normale Kfz-Versicherung zahlt Schäden die Dritten zugefügt wurden und Extra-Versicherungen bezahlen auch Schäden an Insassen im eigenen Auto. Eine Unfallversicherung deckt wiederum die Schäden von Einzelpersonen ab. Gewerbebetriebe decken Personenschaden ebenfalls über Haftpflichtversicherungen ab. Zu einem gewissen Maße ist auch eine Lebensversicherung eine Personenschadenversicherung, wenn sie Unfalltod miteinschließt.

Haft- und Hausratsversicherungen sind noch immer Brot und Butter der Versicherungsbranche, weil so gut wie jeder Hausstand diese beiden Versicherungen abschließt. Sie sind das Fundament und oft auch der Beginn einer Partnerschaft mit den Kunden.

Alle diese Versicherungen werden heute von den meisten Versicherungsunternehmen in Deutschland angeboten. Gerade weil die Risiken verteilt werden müssen, macht es für eine Versicherung kaum Sinn, sich auf eine Art festzulegen. Heute macht es der Mix aus, auch, weil ein Kunde mehrere Versicherungen aus einer Hand haben möchte.